DerStandard – dümmer gehts immer

Gepostet am

Immer wenn man denkt, es geht nicht dümmer, gibt es Nachrichten, die einen auf den Boden der Tatsachen zurückholen. So geschehen in der Online-Ausgabe des Standard‘. Darin wird unter „Männerrechtler“ sind frauen- und männerfeindlich zugleich“ von mir schon erörterte „Expertise“ Rosenbrocks als „Studie“ angepriesen. Auf Spatzenpost-Niveau wird zu Beginn Folgendes in den Raum gestellt:

Die sogenannte Männerrechtsbewegung richtet sich in erster Linie gegen die Gleichstellung von Frauen, Emanzipation und Feminismus. Sie nutzt dabei insbesondere das Internet und fällt in der Regel durch Hasssprache und -propaganda („Hate Speech“) auf.

Ganz dem journalistischen Ethos verpflichtet, wie man es normalerweise von dieStandard kennt, wird die Männerrechtsbewegung als „sogenannte“ Männerrechtsbewegung eingeführt, was deren Existenz sogleich zu relativieren sucht. Auch wird festgehalten dass man sich gegen Gleichstellung richtet, was jeder demokratisch denkende Mensch tun sollte. Gegen Gleichstellung für Gleichberechtigung; ich weiß, das ist für viele Journalist_innen schwer zu verstehen. Und wenn man sich für erreichte Gleichberechtigung zu 100% ausspricht, braucht es auch keine Emanzipation und keinen Feminismus diesbezüglich mehr. GleichstellungsEMANZIPATION, GleichstellungsFEMINISMUS braucht niemand. Interessant auch, wie im legalen Bereich geäußerte Meinungen als „Hate Speech“ dargestellt werden; also folglich wohl geahndet werden sollten, wie die Holocaustleugnung, darauf läuft es hinaus. Doch weiter.

Frau Unmüßig von besagter Böll-Stiftung, wird noch angeführt:

Wir müssen damit rechnen, dass sich rechtsextreme Haltungen und eine ‚Ideologie der Ungleichwertigkeit‘ weiter ausbreiten. Das bedroht die demokratische Basis und spielt vor allem dem Rechtspopulismus in die Hände.

Gegen Gleichstellung zu sein ist rechtsextrem, dafür einzutreten Ungleichartigkeit festzuhalten – Männer und Frauen sind nicht gleichartig! – und Gleichwertigkeit zu propagieren, wird abgewertet, als gegen die demokratische Basis, dem Rechtspopulismus in die Hand spielend dargestellt.

Prost Mahlzeit!

5 Kommentare zu „DerStandard – dümmer gehts immer

    Michael Klein sagte:
    Januar 24, 2012 um 12:21 pm

    Das Interessante an diesem Artikel des Standard ist, dass es gar kein Artikel des Standard ist, sondern eine Pressemeldung der Heinrich-Böll-Stiftung, die fasst wörtlich in die Zeitung übertragen wurde. Das nenne ich modernen Journalismus: man macht sich zum Handlanger von Institutionen. Gleiches gilt für die Universität Bochum, die sich gemüsigt sieht, die „Studie“ von R. anzupreisen und gleich noch als „eigene“ Studie zu verbreiten und die Öffentlichkeitsarbeit für die HBöll Stiftung zu übernehmen. Hier hat sich ein Sumpf etabliert, der unglaublich ist.

    Mehr dazu und die Links gibts hier:
    http://www.facebook.com/pages/Kritische-Wissenschaft-critical-science/249371418468056

      terminatus30 geantwortet:
      Januar 24, 2012 um 12:27 pm

      Mir erschienen die Einlassungen sowieso höchst fraglich. Wundern tut mich dies, ehrlich gesagt nicht mehr. Unabhängige Presse, was ist das?

    James T. Kirk sagte:
    Januar 25, 2012 um 11:06 pm

    Wir müssen damit rechnen, dass sich rechtsextreme Haltungen und eine ‘Ideologie der Ungleichwertigkeit’ weiter ausbreiten. Das bedroht die demokratische Basis und spielt vor allem dem Rechtspopulismus in die Hände.

    Das ist sowieso das Lustigste an dem ganzen Müll.

    Das ist eine unbewußte Selbstbeschreibung von Feministen, würde der Tiefenpsychologe sagen.

    Siehe meinen Sieg-Heil-Artikel.

    Holger sagte:
    Januar 31, 2012 um 4:51 pm

    Endlich mal ein guter Artikel, vielen Dank. Muss man sich nochmal in Ruhe durchlesen. Generell finde ich diesen Blog leicht zugaenglich.

      terminatus30 geantwortet:
      Januar 31, 2012 um 4:55 pm

      Danke, ich freue mich immer über Komplimente und natürlich auch konstruktive Kritik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s