In eigener Sache: Eine Replik

Gepostet am Aktualisiert am

Die Bloggerin Maren nimmt auf ihrem Blog zu meinem Beitrag Rechte Feministin? Stellung.

Sie behauptet, in meinem Beitrag würde sie als rechts tituliert. Die Wahrheit ist, dass es sich nicht um eine Behauptung sondern um einen, auch für Volksschüler verständlichen FRAGESATZ handelt. Aussagesätze beendet man mit einem Punkt, Fragesätze mit einem Fragezeichen. Rechtlich ein immens großer Unterschied.

Ich zitiere:

Terminatus, wie er sich nennt, und ich sind bereits mehrfach auf dem bereits erwähnten Blog „Alles Evolution“ aneinandergerasselt.
Es ist auch zuvor schon vorgekommen, dass er meine Aussagen aus dem Kontext gerissen hat, um seine Vorstellungen von menschenverachtenden, diskriminierenden Feministinnen zu stützen.

Ich hatte auf dem Evolutionsblog zum immer präsenten Metathema „verweichlichtes, femiverseuchtes, jungendiskriminierendes“ (sic) Schulsystem einmal geäussert, dass ich als Schülerin das ja echt geil finden würde wenns so wäre (hey Einser for free!), es aber nicht so ist.
Terminatus riss also meine Aussage aus dem Kontext und publizierte in der Folge nur die Aussage, dass ich ein jungendiskriminierendes Schulsystem echt geil fände, um sich dann daran hochzuziehen, was ich (typisch Feministin) für ein furchtbarer Mensch wäre.

Ob die Aussagen aus dem Kontext gerissen wurden oder nicht, soll jeder selber entscheiden. Das original Posting vom 12. Juni 2011 auf Christians Blog zum Thema Woher kommt der Hass im Feminismus und Maskulismus als Screenshots hier:

(Maren bezieht sich hier auf einen anderen Kommentator, nicht auf mich)

Was man daran missinterpretieren sollte, erschließt sich mir nicht. Fahren wir fort zu ihrer zweiten Konklusion:

Ich zitiere:

Nun, dass es der hier angesprochene Terminatus NICHT verstanden hat, lässt eigentlich nur 2 Schlüsse zu, der eine ist so unangenehm wie der andere: …

2)
Er ist ein fieser, missgünstiger Mensch, der sich für nichts zu schade ist, den Feind (also mich) zu diskreditieren und, ja, zu verleumden, und dazu zu den niedersten,armseligsten Mitteln greift.

Für diese 2. Erklärung spräche, dass er meine Kommentare, in denen ich dazu Stellung beziehe und ihn damit konfrontiere, wie armselig das ist, nicht freischaltet, sondern zusammengefasst selbst postet (natürlich ohne den Armseligkeitsvorwurf, versteht sich), mit dem Hinweis, er hätte mich ja nicht als Nazi bezeichnet, sondern „nur“ als rechts. *koppauftischplatte*

Ich bitte Sie, den Vorwurf der Verleumdung von Ihrem Blog zu entfernen, außerdem habe ich Sie weder als Nazi noch als rechts bezeichnet, da ich nur eine Frage aufgeworfen habe – dies zur Klarstellung.

Btw zum Vorwurf ich würde nicht verlinken. Einfach auf den Text klicken hilft meistens oder mit der Maus darüberscrollen, anklicken und schon, Schwupp di wupp, ist man auf Maren’s Blog 🙂 War immer schon so, hat Frau nur nicht kapiert.

4 Kommentare zu „In eigener Sache: Eine Replik

    Omti sagte:
    November 25, 2011 um 4:35 pm

    Maren ist noch Schülerin… ich hätte die für älter gehalten, aber anscheinend bin ich wohl vom Avatar getäuscht worden ^^

    Aber im enst, ist das nicht ein bisschen lahm?
    Willst du jetzt wirklich wegen so einem Scheiss einen Rechtsanwalt bemühen? So etwas führt nur dazu, dass wir wie die Ammis enden und aber auch wirklich jeder letzte Dreck vor Gericht geklärt werden muss.

    Dass das Schulsystem für Jungen diskrimminierend ist, ist ein Fakrum, dass nur ein Blinder oder eine Feministin verleugnen kann. Statistisch nachweißbar 15% bessere Noten bei gleicher Leistung für Personen weiblichem Geschlechts von der Grundschule bis einschließlich Uni ist halt schon heftig. Das bedeutet natürlich nicht freie einsen, aber wesentlich einfachere einsen…
    Abgesehen davon werden Mädchen halt überall bevorzugt… Und dann dieser Feminismus Scheiss…

      terminatus30 geantwortet:
      November 25, 2011 um 6:07 pm

      Ist man mit Mitte 20 noch Schülerin? Die gute Maren ist meines Wissens „Schülerin“ in der Erwachsenenbildung. 14jährige Mädchen haben selten Mütter, die ca. 1963 nicht auf’s Gymnasium durften (http://papercuttinghard.blogspot.com/2011/11/this-is-who-i-am-this-is-what-i-want.html ). Ihre Mutter scheint so alt zu sein wie meine! Ich bin auch geneigt dir Etepetete zuzurufen. Ist nicht genau so eine Haltung das, was uns schwächt? Frauen können sich immer wieder auf die Position des schutzbedürftigen Mädchens zurückziehen – darum wohl auch „Mädchenmannschaft“. Und das schlimmste ist, dass wir Männer immer wieder auf diesen Zug aufspringen. Hätte schon längst einmal einer auf den Tisch gehauen, wäre die Sache schon lange vom! Tisch.

      Wenn du mich nun fragst, ob mir jemand, der mich der Verleumdung bezichtigt oder die Jungen, die bis zum Selbstmord an der Situation, dem Zeitgeist leiden, nähersteht, dann weiß ich, für wen ich mich entscheide.

    Martha sagte:
    November 26, 2011 um 1:13 am

    Ich glaube, dass Frau Maren längst selbst unterrichtet, so wie sie manchmal im (oft charmanten) Plauderton schreibt (z. B. wenn sie über den Oberindianer schreibt – wohl für Direktor, na immerhin ein Mann :-). Ich würde mich mit Madame nicht herumstreiten, vor allem nicht vor dem Kadi.

    Und schon gar nicht das „Links-Rechts-Schema“ (das der Sitzordnung der gesetzgebenden Versammlung nach der blutigen Französischen Revolution entstammt) bemühen, da heute die Trennlinien ganz woanders laufen.

    Sie, Herr Terminatus30 haben sich gegen eine Aussage über Sie vor ein paar Tagen gewehrt, sie, die Frau Maren, hat sich zurückgewehrt und nun haben Sie sich halt wieder gewehrt. Ist man da nicht quitt?

    PS: Es wäre gut, wenn man auch im Internet die Anrede „Sie“ verwenden würde.

    terminatus30 geantwortet:
    November 26, 2011 um 11:30 am

    Ich habe die entsprechenden Stellen gelöscht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s