Multitaskingfähigkeit und Einparken

Gepostet am

Haben Sie das Bild noch vor Augen? Die multitaskingfähige Frau und der einparkende Mann? Das Bild der Karrierefrau, die gleichzeitig mehrere Aufgaben erledigen kann während der dumme Mann sich immer nur auf eine Aufgabe hin fokussiert, seriell eine nach der anderen aufarbeitet und letztlich nur Vorteile im Einparken für sich verbuchen kann? Dieses Bild wurde jahrelang gezeichnet um die Überlegenheit von Frauen zu propagieren. Noch vor kurzem wurde auf der EMMA ein Loblied auf die Frauen in der DDR angestimmt – als „Strateginnen des Alltags“, „Königinnen des Multitaskings“ wurden sie bezeichnet.

Pustekuchen! Neuere Untersuchungen bestätigen, dass der Mensch generell nicht multitaskingfähig ist, weder Frau noch Mann. Ein moderner Mythos des Zeitgeist wurde „debunked“. So haben die Stanforder Forscher Ophir, Nass und Wagner in einer Arbeit aus dem Jahr 2009 Folgendes festgestellt:

This led to the surprising result that heavy media multitaskers performed worse on a test of task-switching ability, likely due to reduced ability to filter out interference from the irrelevant task set. These results demonstrate that media multitasking, a rapidly growing societal trend, is associated with a distinct approach to fundamental information processing.

Auch Professor Koch, seines Zeichens Psychologe an der RWTH Aachen bestätigt in einem Artikel des Handelsblatts, dass es Multitasking im strengen Sinne – mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erledigen – wohl nicht geben würde. In einem anderen Interview meint er:

It’s actually the case that we are not really doing things simultaneously, but that we actually constantly switch back and forth between the individual tasks, between the cognitive processes. We’re talking about time intervals of a hundred milliseconds or less. So we’re not really having two reactions or making two decisions at the same time, but first one and then the other – in sequence.

Es scheint also der Fall zu sein, dass es das klassische Multitasking somit auch die klassische Multitaskerin nicht gibt, je gegeben hat. Selbst Frauenseiten haben dies mittlerweile begriffen.

Hoffen wir, dass führende feministische Propagandaorgane in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in nächster Zukunft Selbiges auch begreifen werden.

Ach ja, was das Einparken betrifft sind Männer allem Anschein nach tatsächlich besser.

2 Kommentare zu „Multitaskingfähigkeit und Einparken

    Robert sagte:
    Oktober 26, 2011 um 9:21 pm

    Hi,
    nur ein paar Denkanstösse;

    1. Einparken hat m.M.n. mehr mit räumlicher Vorstellungskraft (wo Männer tatsächlich besser sind) als mit Multitasking zu tun.

    2. (Scherz) Männer sind tatsächlich echt multitaskingfähig, denn ganz gleich, was sie auch tun, sie können gleichzeitig noch an Sex denken 😉 (wohingegen, wie ne Ex-Kollegin von mir mal meinte, Frauen nicht mal gleichzeitig gehen und überlegen, in welches Geschäft sie jetzt noch wollen, können, wie man in allen Fussgängerzonen feststellen kann, wo Frauen immer wieder abrupt stehenbleiben, um zu überlegen) 😉

    3. (ernsthaft) z.B. die Männerrolle in nem Paartanz wie z.B. Tango erfordert Multitasking (man muss quasi gleichzeitig auf die Musik (den Takt und den Ausdruck), auf das Befinden der Frau und auf die anderen Tänzer bzw. den zur Verfügung stehenden Platz achten, und gleichzeitig noch überlegen, welche Folgen und Figuren man tanzen will). Das schaffen die Männer (die tatsächlich tanzen) meist besser als die Frauen

    Robert

      terminatus30 geantwortet:
      Oktober 26, 2011 um 9:34 pm

      Hallo Robert,

      soweit ich das verstanden habe, geht die Forschung davon aus, dass es so etwas wie „Multitasking“, im Sinne von „mehrere Dinge gleichzeitig tun“ (allgemein ausgedrückt), gar nicht gibt sondern es sich um serielle Abläufe handelt – immer schön der Reihe nach. Beim Einparken gings ja nur um den „Gegenmythos“, welcher gepflegt wurde und noch wird, zurecht!. Männer können nur einparken, nicht multitasken. Oft genug gehört 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s