Masku aus der Tonne

Gepostet am

Masku aus der Tonne

Das ist Masku aus der Tonne, er ist der Zwillingsbruder von Oskar. Als der Feminismus aufkam wurde Masku entsorgt. Da Masku kein Pudel ist, meldet er sich immer wieder zu Wort, meist mit Sprichwörtern – nicht mit Bienensprichwörtern und -weisheiten, wie es Willi tat sondern mit Maskusprichwörtern und Maskuweisheiten.

Masku sagt:

Vorsicht vor einem Weibe, welches logisches Denken offenbart! Denn Logik und Weib sind so heterogen, daß es Unnatur ist, wenn sie zusammen auftreten.

2 Kommentare zu „Masku aus der Tonne

    Manifold sagte:
    Oktober 17, 2011 um 6:41 pm

    Den Frauen das logische Denken abzusprechen ist gefährlich, da es dazu verleitet, die Feministinnen und den Feminismus zu unterschätzen. So ist ja gerade der Feminismus in die Welt gelangt – weil ein paar alte Herren sich eingeredet haben, dass Frauen nicht rational denken könnten. Und heute dürfen wir die Sache ausbaden.

      terminatus30 geantwortet:
      Oktober 17, 2011 um 7:52 pm

      Na ja, es ist Maskus Meinung.

      Ich jedenfalls habe schon sehr oft, ich nenne sie „irrationale Felder“ bei Frauen entdeckt und bin fast geneigt diese „biologistisch“ zu fassen. Ich hatte unlängst eine Diskussion mit Maren darüber. Für mich scheint es ein Faktum zu sein, dass viele Frauen keinen Widerspruch darin sehen Allaussagen „für alle X gilt z“ zu behaupten im Gegenzug, situationsbezogen ein X zu postulieren, für welches y gelte ABER davon auszugehen, dass die Ausgangsbehauptung dadurch nicht berührt wird. Es wird die Logik durch das Gefühl ersetzt. Das Gefühl nimmt eine logische Wertung vor. Ich bemerke das bei vielen Umweltthemen, Tierschutz usw.

      Marens Beispiel:
      Kein Mensch soll an einem anderen Menschen eine Körperverletzung begehen.
      Wenn beide es wollen und die Situation passt, ist es OK, es wurde keine Körperverletzung begangen.

      Mein Argument:
      Kein Mensch soll an einem anderen Menschen eine Körperverletzung begehen.
      Wenn du willst, dass ich dir den Po verhaue und ich ihn dir in einer passenden Situaton verhaue, begehe ich trotzdem eine Körperverletzung.

      Marens Konklusion:
      Niemand soll einem anderen den Po verhauen. Wenn du in der richtigen Situation konsensual den Po verhauen bekommst, bekommst du den Po nicht verhauen.

      Meine Konklusion:
      Der Po wird rot egal ob du es willst oder nicht. Wenn ich dir den Arm breche ist er gebrochen ob nun konsensual oder nicht.

      Ein klassischer Fehler, das „So-Sein“ mit dem „Sollen“ zu verwechseln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s